Windor Drehteile GmbH

Präzision aus dem Sauerland

Windor Firmengeschichte

Im Jahre 1983 wurde die Firma Windor Drehteile GmbH mit 5 Mitarbeitern in der Produktion gegründet, wobei sich der Name aus den Namensteilen der beiden Firmengründer Bernd WINter und Richard DORowski zusammensetzt. Ein Argument für eine Firmengründung war der steigende Bedarf nach flexibler Fertigung, um kurzfristig und trotzdem qualitativ hochwertig den Anforderungen des Kunden zu entsprechen.

1985 war es uns möglich, den ersten Auszubildenden einzustellen. Von 1987 an bis heute vergrößerte sich das Team auf eine Stärke von rund 12 erfahrenen und qualifizierten Mitarbeitern.

1993 stieg Martin Steinbach als Gesellschafter in das Geschäft mit ein. Im Jahre 2001 übernahm er die Geschäftsführung an der Seite von Bernd Winter. Im selben Jahr erfolgte außerdem die Zertifizierung nach DIN/ISO 9001-2008.

2014 kam Carsten Zedel anstelle von Herrn Winter als Geschäftsführer dazu.

Durch wachsende Auftragsanfragen und stetig größer werdende positive Resonanz war es uns möglich, im Jahr 2002 zwei weitere Hochleistungs-CNC-Drehmaschinen der Firma Boehringer zu kaufen. Desweiteren spezialisierten wir uns auf das Verarbeiten hochfester Stähle mit dem Schwerpunkt der Metallzerspanung.

Was uns auszeichnet sind unsere hohe Flexibilität, Qualitätsbewusstsein, langjährige Erfahrung und die Möglichkeit der Sonderteilfertigung.

Als Ausbildungsbetrieb konnten wir uns durch die stets erfolgreiche Ausbildung von Lehrlingen einen Namen machen.

Hier einige Beispiele der Sonderteilfertigung:

  • Triebwerkscheiben aus Titan
  • Ventile aus Nimonic
  • Gepanzerte Sitzringe
  • Ventile
  • Gesenke
  • Gewindewellen
  • Gehäusedeckel